Etwas mehr kaufen und damit helfen

Die Lauenburger Tafel wird am kommenden Freitag und Sonnabend im Edeka Markt im Büchener Weg die Einkaufenden um "Eins mehr für die Tafel" bitten.

In Lauenburg sind etwa 1000 Menschen von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen, dazu kommen viele Familienangehörige, vor allem Kinder und alte Menschen, die wegen zu geringer Rente Grundsicherung beziehen oder aber versuchen, allein "klar zu kommen". Die Tafel hilft diesen Menschen, indem sie zwei Mal pro Woche, dienstags und freitags, im Nachbarschaftstreff ToM, Moorring 19c, Lebensmittel gegen einen Betrag von zwei Euro pro Familie abgibt. "Die Tafel kann das aber nur leisten, wenn sie regelmäßig Lebensmittel oder Geldspenden erhält", sagt die Vorsitzende des Vereins, Friederike Betge.

Bei der geplanten Aktion geht es darum, ein zusätzliches Produkt wie Mehl, Nudeln, Marmelade, Cornflakes oder alkoholfreie Erfrischungsgetränke einzukaufen und sie am Ausgang den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tafel zu überlassen. Der Edeka-Markt unterstützt nicht nur diese Aktion der Tafel, sondern hilft auch sonst regelmäßig mit Lebensmittelspenden.