Vortrag

15 Gebote des Lernens

"Es ist nicht meine Absicht, den Lehrern die Leviten zu lesen, sondern ihnen Mut zu machen. Ich möchte sie ein Stück auf den Weg bringen, damit Schulkinder besser lernen können", leitete Professor Dr. Peter Struck seinen Vortrag zu den "15 Geboten des Lernens" ein.

65 Zuhörer, darunter viele Lauenburger Lehrkräfte, fanden den Weg in die Stadtbücherei. Sie alle warteten auf das, was der "Pisa-Papst" auch über die neuesten Pisa-Ergebnisse zu berichten hatte. Zwar stünde auch Schleswig-Holstein wieder in der Rangliste hinten, man müsse aber immer bedenken, dass es zweieinhalb Jahre für die Auswertung bräuchte - sich die Schulen also mittlerweile schon wieder weiterentwickelt hätten. Man dürfe außerdem nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen: Ein migrationsarmes Land wie Finnland könne man nicht mit dem Einwanderungsland Deutschland vergleichen.

"Mit meinem Vortrag mache ich genau das, was man mit den Kindern nicht machen sollte: Sie müssen still sitzend auf dem Stuhl nun zweieinhalb Stunden zuhören", wandte sich Struck augenzwinkernd an sein Publikum. Wie Kinder und Jugendliche besser lernen, "verteilte" er rhetorisch glänzend in kleinen Portionen mit nimmermüden Wiederholungen und Späßen, um die angestrengten Zuhörer bei Laune zu halten.

Erst als es auch um die bildungspolitischen Vorraussetzungen für die propagierten neuen Formen des Lernen gehen sollte, wurde es ernst: Lehrer Peter Paulsen aus der Weingartenschule monierte, wie und ob denn die Lehrer auf diese Formen schon vorbereitet würden: "Gibt es denn eine Rhythmisierung in der Lehrerbildung?" - eine Frage, die Struck verneinen musste.

* Einige seiner Forderungen:

An- und Entspannungsphasen wechseln sich ab. Grundschulkinder lernen am besten ohne stillzusitzen und ohne Noten, Jugendliche brauchen Noten als Antrieb. Fehlermachen ist erlaubt. Ausprobieren und "nebenbei" lernen ist am effektivsten. Je dicker die Lehrpläne, desto schlechter sind sie. Bis etwas gelernt wird, braucht es bis zu sechs Wiederholungen, werden alle Sinne angesprochen, geht es viermal schneller.

( (bm). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg