Ortsjugendring

Ein Dankeschön für engagierte Jugendarbeit

"Ohne den Ortsjugendring und dessen tolles Ferienprogramm würden unsere Kinder hier in Lauenburg alt aussehen", sagte Ramona Rauchmann bei der Spendenübergabe ihrer Elektrotechnik-Firma REM an die Vorsitzende Claudia Vogt-Gohdes und Kassenwartin Karin Walter.

Damit die Kinder auch weiterhin in den Schulferien nicht nur beschäftigt werden, sondern unter engagierter Anleitung Neues erleben und erlernen, spendete die Geschäftsinhaberin nun 500 Euro.

"Viele können doch aus finanziellen Gründen gar nicht mehr in die Ferien fahren, und das Team vom OJR sorgt dafür, dass sich alle Kinder gut angenommen fühlen - vor allem auch während der Freizeiten. Deshalb ist es uns so wichtig, einfach mal Danke zu sagen. Ich ärgere mich, wenn ich mal wieder lesen muss, dass die Stadt nur zögerlich Gelder vergibt."

Für Vogt-Gohdes ist dieser Dank ein Beweis für zufriedene Kinder und Eltern, der allen ehrenamtlichen Helfern besonderer Ansporn sein wird. Ein Gesamtkonzept mit Nachhaltigkeit und einer belebten Vernetzungsstruktur, an der möglichst viele Initiativen teilhaben sollen, liegt dem Team besonders am Herzen.

Wer sich die Fotos aus dem OJR-Gesamtprogramm anschauen möchte, kann sich in der Bücherei eine CD ausleihen und Abzüge machen lassen.

( (bm). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg