Barockmusik erklingt im Alten Kaufmannshaus

Zu einem Duett von Klavier und Kontrabass lädt Hans-Jürgen Rumpf für Sonnabend, 25. Oktober, ins Alte Kaufmannshaus, Elbstraße 65. Von 20 Uhr an lassen Pianistin Irina Kolesnikova und Kontrabassist Alexander Suslin Werke des italienischen Barock und der Romantik erklingen.Von Attilo Ariosti, Giovanni Bottessini bis hin zu Domenico Scarlatti und Antonio Vivaldi - die beiden Virtuosen lassen bei ihrem Konzert im historischen Gebäude keinen Klassiker aus.

Alexander Suslin wurde 1971 in Moskau geboren und lebt seit 1981 in Hamburg. Er studierte am Hamburger Konservatorium. Seit 1994 arbeitet er als Dozent an der Musikschule Pinneberg. Suslin war als Solist und Kammermusiker in der Schweiz, Deutschland, Japan, Italien, Dänemark, Schweden und Russland tätig.

Irina Kolesnikova erhielt bereits mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben für Klavierbegleitung. Sie dozierte Klavier und Kammermusikensembles an der Philharmonie und Musikschule für Hochbegabte in Minsk, Weißrussland. Seit 1997 ist sie Mitglied des Kammermusik-Ensembles Lyra. Sie arbeitet an der Staatlichen Jugendmusikschule und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Irina Kolesnikowa füllte bereits Konzertsäle in Russland, England, Finnland, Estland, Litauen, Frankreich und in Deutschland

Anmeldungen zu diesem Konzert sind unter Telefon (0 41 53) 5 22 20, per Fax unter (0 41 53) 5 22 40 oder per E-Mail unter: hans-juergen.rumpf@t-online.de erwünscht. Das Alte Kaufmannshaus ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet. Die Karten kosten 18 Euro, Schüler und Studenten zahlen 12 Euro.

( (wb). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg