Geesthacht

Erste Tanzparty ohne Abstand im SmuX

Die Sängerin der Soltoros, Peggy „Sol“ Sunday singt mehrsprachig auf deutsch, englisch, französisch und natürlich spanisch.

Die Sängerin der Soltoros, Peggy „Sol“ Sunday singt mehrsprachig auf deutsch, englisch, französisch und natürlich spanisch.

Foto: privat

Am Sonnabend, 25. September, darf wieder ohne Maske und Abstand getanzt werden. Drei neue Luftfilter-Anlagen kommen zum Einsatz.

Geesthacht. „Versprochen ist versprochen“, heißt es beim SmuX (Lichterfelder Straße 5) in Geesthacht. Vor Monaten wurde angekündigt, sofort nach Wegfall der Corona-Einschränkungen die erste SmuX-Dance-Party zu veranstalten. Am Montag wurde die neue Landesverordnung bekannt gemacht, die dieses Unterfangen zulässt, und am Sonnabend, 25. September, kann von 21 Uhr an getanzt werden – ohne Masken und Abstand. Peggy Sunday, bekannt als Sängerin der „Soltoros“ und SmuX-Session-Moderatorin, wird den Abend in ihrer unverwechselbaren Art als DJ betreuen.

Tanzparty im SmuX in Geesthacht am 25. September

Zum Einsatz sollen an diesem Abend auch die neuen Luftfilter-Anlagen kommen, sodass die gesamte Raumluft etwa zwölfmal pro Stunde komplett gefiltert wird. Eingelassen werden aber weiterhin nur Geimpfte, Genesene und Getestete (3G-Regel). Entsprechende Nachweise werden beim Einlass geprüft. Anmeldungen unter mail@smux.info sind zwar nicht mehr erforderlich, würden dem SmuX aber beim Einschätzen der zu erwartenden Besucherzahl helfen. Der Eintritt ist frei, Jugendliche unter 18 Jahren können nur in Begleitung Erziehungsberechtigter dabei sein.

( pal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht