Johanniter Krankenhaus

Honig als Osterüberraschung für das Pflegepersonal

Clemens Schmick hat für jeden Mitarbeiter ein Glas Honig spendiert: Christian Fröhlich und Krankenhaus-Geschäftsführer Carsten Schwaab (v.l.) freuen sich.

Clemens Schmick hat für jeden Mitarbeiter ein Glas Honig spendiert: Christian Fröhlich und Krankenhaus-Geschäftsführer Carsten Schwaab (v.l.) freuen sich.

Foto: Marcus Jürgensen

Große Freude: Imker Clemens Schmick spendet 144 Honiggläser für die Johanniter-Mitarbeiter, die an den Osterfeiertagen Dienst haben.

Geesthacht. „Wir sind hier ja schon öfter gewesen“, sagt Clemens Schmick und schmunzelt: Alle vier Kinder des Imkers kamen im Johanniter-Krankenhaus zur Welt. Doch nicht deshalb brachte der Vorsitzende des Geesthachter Imkervereins am Gründonnerstag eine ganz besondere Osterüberraschung an den Runden Berg. „Sie alle sind für uns Vorbild der Pflichterfüllung und der Menschlichkeit“, so der Imker. Er überreichte 144 Gläser Honig der Sorte „Sommertracht“ als Geschenk für die Mitarbeiter , die an den Osterfeiertagen Dienst haben: Pflegepersonal, Reinigungskräfte, Ärzte und Verwaltungsmitarbeiter.

Geschäftsführer Carsten Schwaab und Pfleger Christian Fröhlich nahmen die Spende entgegen und freuten sich: So eine Anerkennung für die Mitarbeiter komme nicht so oft vor. „Angesichts des Umfangs und der Bedeutung der gegenwärtigen Arbeit ist dies nur ein kleiner Gruß, der aber von Herzen kommt“, erwiderte Schmick , der mit Ehefrau Edita in Grünhof eine Imkerei betreibt – als Hobby, denn im Hauptberuf arbeitet er als Ingenieur bei der Hauni in Bergedorf. Für seine 65 Bienenvölker hat jetzt die Zeit des Sammelns von Pollen und Nektar begonnen. Die Bienenstöcke stehen bei Landwirten und am Feldrändern.

( cus )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht