Bauarbeiten

Lidl erweitert - und einigen stinkt's

Geesthacht (kl). Kunden, die lieber doch nichts kaufen und Mitarbeiterinnen, die Kopfschmerzen haben: Der Geruch im Lidl-Markt an der Trift hat in den vergangenen Tagen so einige Menschen verärgert.

Grund ist die Baustelle: Der Discounter erweitert sein Gebäude zurzeit von 1000 auf 1200 Quadratmeter und baut gleichzeitig eine Backnische für ein erweitertes Brot- und Brötchensortiment ein.

Doch woher kam der irgendwie chemisch und ungesund wirkende Geruch? "Beim Einbau der Tiefkühlzelle für die Backnische kam es bei der Beschichtung des Estrich-Fußbodens zu einer Geruchsentwicklung", erklärt Lidl-Sprecherin Petra Trabert. Aufgrund eines Defektes sei der Geruch nicht vollständig an die Außenluft abgeleitet worden. Er verflüchtige sich jedoch mit der Zeit. "Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen", so Trabert.

Ende des Monats sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Darum bleibt die Filiale vom 29. bis 31. Juli geschlossen. "Der Grund sind finale Arbeiten im Bereich des Kassen- und Schaufensterbereiches", erklärt die Sprecherin. Am 1. August ist wieder wie gewohnt geöffnet: Montag bis Sonnabend von 8 bis 20 Uhr.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht