Ratsversammlung

Städtische Wohnungen und steigende Gebühren

Geesthacht (ger). Mit der Zukunft der stadteigenen Wohnungen beschäftigt sich die Ratsversammlung am heutigen Freitag.

Nach langer Beratung in den Fachausschüssen will sie die Gründung einer städtischen Wohnraumentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft (Woge) beschließen - und damit den Weg freimachen, dass die Stadt künftig auch neue Wohngebiete in Eigenregie erschließt und verwaltet. Gleichzeitig muss die Stadt dazu ihren Wohnungsbestand in die neue Wohnungsgesellschaft übertragen - die Ratsversammlung muss dazu ein kompliziertes Vertragswerk absegnen.

Außerdem diskutieren die Ratsherren über neue Gebührensatzungen: So sollen die Kosten für Abwasser, die Straßenreinigung und die Friedhofnutzung im kommenden Jahr steigen. Über den am Montag im Finanzausschuss verabschiedeten Haushalt berät die Ratsversammlung erst im Dezember. Beginn der Sitzung ist um 18 Uhr im Saal des Geesthachter Rathauses.