Leserbrief: Verkehrsinfarkt

"Ich muss mich sehr wundern"

Betr.: "Geesthachts Pläne gegen den Verkehrsinfarkt", Geesthacht-Seite vom 8. 9. 2012

Ich muss mich sehr über die Aussage von Herrn Masur, "dass sich der Verkehrsentwicklungsplan tatsächlich um die Belange aller Menschen in der Stadt kümmert", wundern. Aus dieser Aussage entnehme ich, dass Grünhof-Tesperhude nicht zu Geesthacht gehört; wie kann es sonst angehen, dass die Umgehungsstraße in Grünhof endet. Meines Erachtens wäre es sinnvoller, die Anbindung zwischen Grünhof und Schnakenbek vorzunehmen. Dadurch hätte man gleichzeitig die Möglichkeit einer Elbquerung und eine Umgehung für Lauenburg. Ferner könnte in diesem Fall ein Supermarkt in Grünhof nördlich der B 5 errichtet werden.

Wolfgang Gellert

21502 Geesthacht