Ehrenamt

ASB startet Jugendgruppe

Geesthacht (ger). Ob gemeinsam Fußballspielen, gemütlich diskutieren am Lagerfeuer oder andere Jugendliche aus dem ganzen Land treffen: An Möglichkeiten für die Jugendarbeit mangelt es beim Arbeiter Samariter Bund (ASB) nicht.

Deshalb will der Kreisverband Herzogtum Lauenburg nun in Geesthacht eine neue Jugendgruppe an den Start bringen - und sucht neben Kindern und Jugendlichen, die Lust auf Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen haben, noch ehrenamtliche Gruppenleiter zwischen 16 und 40 Jahren.

Koordiniert und aufgebaut wird das neue Angebot von Lea Mielke (20) und Ilka Flindt (21), die beim ASB derzeit ihr freiwilliges soziales Jahr ableisten. "Wir möchten uns gern wöchentlich mit der Gruppe treffen und zusammen spielen oder basteln oder uns mit den Grundlagen der ersten Hilfe beschäftigen. Es sind keine Grenzen gesetzt, wir richten uns nach den Ideen der Kinder", sagt Ilka Flindt. Mit der neuen Gruppe will der ASB an seine Jahrzehnte lange Jugendarbeit in Geesthacht anknüpfen, die 1999 beendet wurde, nachdem die ehrenamtlichen Betreuer weggezogen waren. "Der Bedarf ist groß und wir legen viel Wert darauf, dass sich Kinder und Jugendliche einbringen", sagt Manfred Fichte, Geschäftsführer des Kreisverbandes.

Wer mehr über die neue Jugendgruppe wissen oder sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist am Mittwoch, 4. März, ab 19 Uhr zu einem Infoabend willkommen. Lea Mielke und Ilka Flindt präsentieren ihre Pläne in den Räumen des ASB an der Geesthachter Straße 82. Weitere Informationen gibt es auch bei Manfred Fichte unter Tel. (01 51) 16 25 59 35 sowie per E-Mail unter asj-helau@web.de .

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht