Geschichte

Ausflug ins Museum "Ballin-Stadt"

Geesthacht (kl). Auswandern - das ist kein Thema der Vergangenheit, das mehr als hundert Jahre zurückliegt.

Ein- und auswandern ist für Menschen auf vielen Erdteilen ein sehr aktuelles Thema. Im Hamburger Museum "Ballin-Stadt" wird das Schicksal der europäischen Auswanderer auch mit der Situation heutiger Emigranten in Bezug gesetzt. Das Kleine Theater Schillerstraße lädt am Mittwoch, 11. März, zu einem Ausflug in die "Ballin-Stadt" ein.

Für mehr als fünf Millionen Menschen, die zwischen 1850 und 1934 ihre Heimat verließen, war dies die letzte Station auf ihrer Reise nach Amerika. Das Museum auf der Veddel möglicht einen umfassenden Blick auf das Massenphänomen Auswanderung. Start ist um 18.30 Uhr vor dem KTS. Der Ausflug endet mit einem kleinen Abendessen im Museum. Karten zum Preis von 21 Euro sind bei Zigarren Fries, Bergedorfer Straße 46 erhältlich.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht