Kirchen

Weltgebetstag mit Tradition

Geesthacht (gb). Jeweils am ersten Freitag im März wird der Weltgebetstag in mehr als 170 Ländern mit ökumenischen Gottesdiensten gefeiert.

Die Liturgie verfassen jeweils Frauen eines Landes - einheitlich für die ganze Welt, wo sie dann in den verschiedenen Zeitzonen gefeiert wird. In Geesthacht hat der Weltgebetstag Tradition. Frauen aller Geesthachter Kirchengemeinden bereiten sich jetzt vor.

Diesmal steht Papua-Neuguinea im Mittelpunkt und als Gastgeber fungiert die Kirchengemeinde Düneberg. Der Geesthachter Weltgebetstag wird am Freitag, 6. März, in der Christuskirche am Neuen Krug begangen. Die Gottesdienstordnung haben Frauen aus Papua-Neuguinea ausgearbeitet. In dem südpazifischen Staat leben knapp 6,3 Millionen Menschen, die 800 verschiedene Sprachen sprechen und fast genauso vielen ethnischen Gruppen angehören. "Angesichts der Aufsplitterung und der wachsenden sozialen Spannungen ist Einheit überlebenswichtig," betonen die Frauen aus Papua-Neuguinea.

Zum Gottesdienst, der um 19.30 Uhr beginnt, sind alle Geesthachter - Frauen und Männer - eingeladen. Mit Liedern aus Papua-Neuguinea ist der ökumenische Chor dabei. Dieser trifft sich zum Proben am Dienstag, 3. März, um 20 Uhr im Gemeindezentrum am Neuen Krug 4.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht