Meldungen: Geesthacht

Zwei Autos übersehen

Um Pakete auszuladen, hielt ein Kurierfahrer am Sonnabendvormittag am Ilenweg an und schaltete den Warnblinker ein. Da er mit seinem Mercedes-Lkw aber keine Einfahrt versperren wollte, legte der 40-jährige Fahrer den Rückwärtsgang ein und setzte seinen Lastwagen noch ein Stück zurück. Dabei übersah er, dass hinter dem Lkw bereits zwei Autos verkehrsbedingt anhalten mussten. Er schob einen Ford Ka in einen Renault Twingo. Insgesamt entstand ein Schaden von 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Eisvogel-Projekt verschoben

Wegen des immer noch winterlichen Wetters hat die Kindergruppe des Naturschutzbundes ihr Eisvogel-Projekt etwas verschoben. Wie berichtet, wollen die Kinder um Niklas Mischkowski, der in Geesthacht sein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert, an einem Teich Steilufer für die Bruthöhlen des Vogels schaffen. Losgehen soll es nun am Montag, 2. März, um 16 Uhr. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Niklas Mischkowski unter der Telefonnummer (0 15 22) 1 46 97 56 informieren.

Heute

19.00: Treffen des Geesthachter Tauschrings (Oberstadttreff, Dialogweg 1)

20.00: Vortrag der Universitäts-Gesellschaft: "Berühmte Plätze und ihre Symbolik" (Krügersches Haus, Bergedorfer Straße 28)

Morgen

14.30-17.00: Sozialrechts-Beratung (ASB-Geschäftsstelle, Geesthachter Straße 82)

15.30-18.00: Schnuppertag für Viertklässler und Eltern (Integrierte Gesamtschule, Neuer Krug 37-39)

18.00: Sitzung des Ausschusses für Schule Sport und Kultur (Rathaus, Markt 15, Raum 100)

19.30: Vortrag der Freien Lauenburgischen Akademie und des Heimatbund- und Geschichtsvereins: "Sind Tiere leidensfähige Wesen? - Einführung in Fragen der Tierethik" (Geesthacht Museum Krügersches Haus, Bergedorfer Straße 28)

( (ger). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht