Prüfungen

So sportlich ist Geesthacht: Fast 400 Abzeichen

Geesthacht (ro). Sie sind gelaufen, geschwommen, geradelt, haben die Kugel gestoßen und den Schleuderball geworfen. Sie haben hart trainiert, um ein Ziel zu erreichen: das Deutsche Sportabzeichen.

Fast 400 Geesthachterinnen und Geesthachter im Alter zwischen vier und 78 Jahren haben die Herausforderung, die das Sportabzeichen für die körperliche Fitness darstellt, angenommen und die Prüfung gemeistert. Jetzt haben der VfL Geesthacht und der VfL Grünhof-Tesperhude die erfolgreichen Absolventen in ihren Vereinen geehrt.

Knapp 170 Sportbegeisterte betreuten beim VfL Geesthacht Uwe Kränz und seine vielen ehrenamtlichen "Abnehmer", wie die Sportfreunde genannt werden, die beim Ablegen der Prüfungen darauf achten, dass die Anforderungen zum Erwerb des Sportabzeichens auch tatsächlich erfüllt werden.

Urte Kummerow, Vorsitzende des VfL Geesthacht, dankte den Ehrenamtlichen für ihr Engagement: "Wir wissen, was da an Arbeit geleistet wird." Den Dank gab Uwe Kränz zurück. Für die Sportabzeichen-Helfer sei es wichtig, dass der Verein die administrative Abwicklung übernehme. Der 71-Jährige hat selbst das Sportabzeichen zum 43. Mal erworben.

Auf bereits 46 Sportabzeichen beim VfL Geesthacht bringt es Karl-Hermann Dünow (65). Ein absoluter Sportabzeichen-Frühstarter ist Finn Arenz. Der Fünfjährige hat mit drei Jahren begonnen und bereits zum dritten Mal sein "Erdmännchen" abgelegt. Diese Frühform des Sportabzeichens ist eine Geesthachter Erfindung, mit der schon Kindergartenkinder für sportliche Betätigung begeistert werden sollen.

143 Sportabzeichen, 71 Mehrkampfabzeichen und 56 Erdmännchen: Auch der VfL Grünhof-Tesperhude kann eine beeindruckende Sportabzeichen-Bilanz vorweisen. Vorsitzender Carsten Engelbrecht freute sich über die große Resonanz auf das Breitensportangebot in seinem Verein. Ein Erfolg, so Engelbrecht, der auf das Engagement der Prüfer zurückzuführen sei. Als Neuer im Kreis der Prüfer werde in diesem Jahr Hans Treffan sein, kündigte Engelbrecht an.

Besonders oft schafften beim VfL Grünhof-Tesperhude Herbert Gröber (30-mal), Irmtraud Leister (35-mal) und Horst Leister (40-mal) ihr Sportabzeichen.

Während die Sportabzeichen-Saison 2008 mit der Verleihung am vergangenen Freitag zu Ende ging, laufen die Vorbereitungen für 2009 bereits auf Hochtouren: Am Sonntag, 26. April, startet der VfL Geesthacht in die neue Saison; die Grünhof-Tesperhuder Sportler folgen am 10. Mai mit dem Startschuss an der Westerheese.