Literatur

Mit humorvollen Versen ins neue Jahr begleitet

Geesthacht (kl). "Geduld, mein Herz. Im Kreise geht die Reise. Und dem Dezember folgt der Januar." Unter diesem Motto hatte die Geesthachter Rezitatorin Ilse-Elisabeth Witt ihr Programm zusammengestellt.

In der Stadtbücherei präsentierte sie vor 50 Gästen Poesie und Prosa zum neuen Jahr, ließ dabei literarische Einzelwesen mit ganz eigenen Vorstellungen zu Wort kommen.

Beginnend mit einem Rückblick auf das Weihnachtsfest mit Christine Nöstlinger ("Na, wie war es denn diesmal mit den Weihnachtsgeschenken?"), blickte sie ironisch mit Kurt Tucholsky in die Zukunft: "In drei Monaten bin ich ein anderer Mensch".

Auch Wilhelm Buschs Fazit "Ich brauche mich nicht zu bessern" und Erich Kästners "Die 13 Monate" sorgten für Heiterkeit im Publikum, bevor Ilse-Elisabeth Witt den Abend mit Joachim Ringelnatz ausklingen ließ.