Jugendzentrum

Loderndes Feuer - diesmal auf der Leinwand

Foto: Timo Jann

Geesthacht. Mehr als 100 Besucher waren ganz "Feuer & Flamme" - wie das Motto des traditionellen und beliebten Feuerfestes am Jugendzentrum "Alter Bahnhof" lautete.

Wegen des schlechten Wetters wurde das schon seit Jahren gefeierte Feuerfest vom Hof des Alten Bahnhofs an der Bahnstraße kurzerhand ins Jugendzentrum verlegt. Die sonst draußen lodernden Flammen der Feuerkörbe kamen darum diesmal per Video und Beamer von einer großen Leinwand an der Wand.

"Wir wollen mit dem Feuerfest den Winter vertreiben und gute Stimmung zum Auftakt ins neue Jahr verbreiten", sagte Regina Litty, die Leiterin des Jugendzentrums. Während der Stadtjugendring für Grillwürste und Getränke sorgte, gaben die Schrotttrommler aus Lüneburg musikalisch den Ton an: Auf alten Fässern, Autofelgen und Kanistern trommelten sie lautstark einen ganz individuellen Klang zum Feuerfest.

( tja )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht