Lokalpolitik

OHG: Sondersitzung soll Raumfrage klären

Geesthacht (ger). Über die prekäre Raumsituation während der Umbauarbeiten am Otto-Hahn-Gymnasium im Frühjahr wurde in den vergangenen Wochen kontrovers diskutiert (wir berichteten). Jetzt sieht die Politik akuten Handlungsbedarf: Während Ratsherren der CDU und FDP eine Sondersitzung der Ratsversammlung beantragten, wollen die Grünen das Thema jetzt auf die Tagesordnung des Ausschusses für Schule, Sport und Kontaktpflege setzen lassen.

"Wir möchten in der Ratsversammlung beantragen, dass überplanmäßig 170 000 Euro für Container als vorübergehende Lösung während der Bauarbeiten bereitgestellt werden", sagt Karsten Steffen, Fraktionsvorsitzender der CDU. Die Aufstellung der Container hatten SPD, Grüne und Linke im Dezember abgelehnt. Begründung: Man sei zu spät informiert worden, zudem solle eine kostenneutrale Lösung in vorhandenen Räumen gefunden werden - ein Beschluss, der bei Eltern und Schülern Ängste vor langen Wegen zu anderen Schulen weckte.

Ob es eine Sondersitzung geben wird, darüber berät der Ältestenrat der Ratsversammlung am Montag. "Eine Sondersitzung muss von mindestens einem Drittel der Ratsherren beantragt werden. Das ist erfolgt", sagt Bürgervorsteher Peter Groh. Realistischer Termin für die Sondersitzung wäre Freitag, 30. Januar. "Es kann aber sein, dass wir schon im Ältestenrat zu einer Übereinkunft kommen, dann würde eine Sondersitzung keinen Sinn machen", so Groh.

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Ali Demirhan sieht in der Sondersitzung dagegen "politisches Taktieren". Er möchte das Thema am 20. Januar im Fachausschuss diskutieren. "Der Schulausschuss muss sich sachlich damit auseinandersetzen und bislang ist das Thema überhaupt nicht im Fachgremium beraten worden", sagt Demirhan. Er erwartet, dass die Verwaltung bis 20. Januar Lösungsvorschläge erarbeitet hat, über die im Ausschuss gesprochen wird. "Wenn eine Lösung am Neuen Krug möglich ist, dann müssen wir sie nutzen. Wenn aber keine Alternative da ist, lassen wir die Kinder nicht im Regen stehen", betont Demirhan.

Unabhängig von den aktuellen Beschlüssen: Für Donnerstag, 15. Januar, laden der Schulelternbeirat und die Schülervertretung zur Podiumsdiskussion, um mit Vertretern der Verwaltung und den Fraktionen die Raumsituation zu erörtern (18 Uhr, Neuer Krug 5).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht