Auszeichnung

Zupackend und voller Lebensfreude

Hamwarde (gb). "Aus der Sicht der Kirche ist er eine Institution", sagt Pastor Thorsten Gloge. Am Sonntag wurde Heino Peters in Anerkennung seines ehrenamtlichen Engagements in der Kirchengemeinde Hamwarde das Ansgarkreuz verliehen.

Die Ehrung mit der höchsten Auszeichnung der Nordelbischen Kirche übernahm Pröpstin Frauke Eiben. Sie hielt mit Pastor Thorsten Gloge gemeinsam den Gottesdienst und segnete die neu gewählten Kirchenvorsteher in das Amt ein.

Heino Peters (68) ist gebürtiger Hamwarder, in der heimischen Kirche St. Jacobi wurde er 1940 getauft, 1955 konfirmiert und 1964 getraut. "Er ist ein zuverlässiger Ansprechpartner in Sachen Landverpachtung und Baumaßnahmen, wirkt seit 30 Jahren im Kirchenvorstand und seit fünf Jahren als Vorsitzender mit." Ob Umbau des Pastorats oder Umgestaltung des Friedhofs, Sanierung der Bausubstanz, Organisation von Konzerten und Gemeindereisen sowie Begründung einer Partnerschaft zur Kirchengemeinde Ladelund - Heino Peters versteht es, mit Lebensfreude anzupacken. Pröpstin Frauke Eiben: "Möge das Ansgarkreuz all die Verdienste symbolisch zum Ausdruck bringen."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht