Chemie-Branche

Einsatz für Umweltschutz

Geesthacht (tja). Die Unternehmen "hanse chemie" und "nanoresins" an der Charlottenburger Straße 9 haben jetzt ein deutliches Zeichen für Umweltschutz gesetzt. Beide haben vom TÜV-Süd die Zertifizierung nach der strengen Iso-Norm 14001 erhalten.

Die Unternehmen mit 85 beziehungsweise 28 Mitarbeitern sind Geesthachts einzige Aktiengesellschaften, allerdings werden die Anteile nicht an der Börse gehandelt.

"Umweltschutz und Sicherheit sind uns extrem wichtig, so dass wir die strengen Anforderungen gerne erfüllen", erklärt Dr. Klaus Langerbeins vom Vorstand der Aktiengesellschaften. Gemeinsam mit Jens Klein leitet er beide Unternehmen, die 1985 in Düneberg privat gegründet wurden und die Industrie mit modernsten Grundstoffen versorgen.

Das Zertifikat wird im Rahmen eines Überwachungs-Audit regelmäßig neu bewertet und ist nur befristet gültig. "Die Ziele, die wir uns stecken, wachsen jedes Jahr", berichtet Langerbeins. Dennoch ist ihm die Auszeichnung wichtig. "Und zwar nicht aus Prestigegründen, sondern der Sache wegen", sagt er. In der verarbeitenden chemischen Industrie ist die Zertifizierung nach Iso 14001 sehr selten. Die Experten des TÜV hatten überprüft, dass "hanse chemie" (mehr als 20 Millionen Euro Umsatz) und "nanoresins" (mehr als zehn Millionen Euro Umsatz) alle Vorschriften, wie bei der Gefahrstoffverordnung, einhalten und Arbeitsabläufe optimieren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht