Meditation auf Muschelhörnern

Seit zehn Jahren schon ist es in der St.-Salvatoris-Kirche Tradition, am Volkstrauertag ein Benefizkonzert zugunsten der Menschenrechts-Organisation Amnesty International zu geben.

In diesem Jahr ist am Sonntag, 16. November, erneut der Musiker und Obertonsänger Andreas Krause zu Gast. Er bringt seltene Instrumente mit, darunter Muschelhörner, Sakuhachi-Flöte, Didgeridoos und japanische Harfe. Der Künstler spielt Mantren (Meditationsstücke) aus unterschiedlichen Traditionen. Mit seiner Musik versetzt er das Publikum in einen Zustand aus Leichtigkeit und Konzentration. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer möchte, kann die Arbeit von Amnesty International mit einer Spende unterstützen. Am gleichen Tag laden Pastorin Antje Laudin und Amnesty International um 10 Uhr zu einem Gottesdienst in die Petri-Kirche am Spakenberg ein.

( (lu). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht