Autokauf

Wer sich jetzt einen Neuwagen zulegen will, sollte unbedingt über den Preis diskutieren, rät Thomas Hagen, Sprecher der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

"Nachlässe von 30 Prozent auf den Listenpreis sind derzeit durchaus möglich", betont Hagen. Abhängig sei dies von Marke, Modell und Ausstattung. "Gerade bei Autos, die schon länger beim Händler stehen, lässt sich oft gut verhandeln", so Hagen. Die Kunden sollten kritisch nachfragen, wie alt ein Neuwagen wirklich ist. Vor dem Kauf müssen die Kunden allerdings auch die Nebenkosten des neuen Autos durchrechnen - denn ein vermeintliches Schnäppchen könnte in der Versicherung teuer sein.

( (ger) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht