Landkreis Harburg

250 Waffen bei mutmaßlichem Rechtsextremen sichergestellt

Die Polizei hat am Freitag in Seevetal rund 250 Waffen bei einem mutmaßlich Rechtsextremen sichergestellt (Symbolbild).

Die Polizei hat am Freitag in Seevetal rund 250 Waffen bei einem mutmaßlich Rechtsextremen sichergestellt (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Bei der Durchsuchung am Freitagabend in Seevetal wurden darüber hinaus "einige Tausend Schuss Munition" beschlagnahmt.

Seevetal/Hamburg. Der Staatsschutz des LKA Niedersachsen hat zusammen mit der Polizeidirektion Lüneburg am Freitagabend eine Durchsuchung bei einem mutmaßlichen Rechtsextremen in Seevetal durchgeführt und dabei etwa 250 Schusswaffen und "einige Tausend Schuss" Munition sichergestellt, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

Der Durchsuchungsbeschluss war wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Waffen- und das Kriegswaffenkontrollgesetz ergangen, es wurden Gewehre, Pistolen und nicht näher beschriebene "Kriegswaffen" sichergestellt. "Aufgrund der Gesamtumstände wird von einer rechten Gesinnung ausgegangen", heißt es ergänzend von der Polizei zu dem Beschuldigten.