Nieblum. Wer wissen will, wie Fering klingt, muss FriiskFunk einschalten – hier ist und bleibt der friesische Dialekt höchst lebendig.