Tiere

Ringelganstage auf Hooge starten

Ringelgänse fliegen auf der Hallig Hooge.

Ringelgänse fliegen auf der Hallig Hooge.

Foto: dpa

Die Rast im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist für die Ringelgänse überlebenswichtig. Den Menschen bietet das Naturschauspiel die Chance, die scheuen Vögel aus der Nähe zu beobachten.

Hallig Hooge. Nach dem späten Start des Frühlings ist Schleswig-Holsteins Nordseeküste jetzt wieder Schauplatz eines imposanten Vogel-Spektakels: Zehntausende Ringelgänse unterbrechen ihren Zug in die nordischen Brutgebiete für eine wochenlange Rast im Wattenmeer. Sie müssen sich ein Fettpolster für die Weiterreise in die Brutgebiete anfressen. Die Ringelganstage sind die touristische Antwort auf das einmalige Schauspiel. Sie starten am Sonnabend auf der Hallig Hooge.

Zum 21. Mal laden Hallig-Gemeinden, Naturschutzverbände und die Nationalparkverwaltung zu dem einmaligen Spektakel, wenn "die kleinen dunkelgrauen Meeresgänse mit dem weißen Ring am Hals zu Tausenden auf den Salzwiesen der Halligen sitzen, die schmackhaften Kräuter zupfen und sich so Reserven für den langen Flug in die sibirischen Brutgebiete legen", sagte Hendrik Brunckhorst vom Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz. Aktuell sind nach Angaben der Nationalparkverwaltung auf den Halligen rund 48 000 Ringelgänse. Die Experten erwarten für die gesamte Region insgesamt rund 75 000. Das ist knapp ein Drittel des Weltbestandes. Dieser wird auf mindestens 250 000 geschätzt.

Ringelgänse sind die nördlichsten aller Gänse: Sie brüten in den arktischen Regionen der Moos-, und Flechten-Tundra am Nordrand Eurasiens. Um den 4000 Kilometer langen Flug, den sie in nur zwei Etappen Non-Stop mit Tempo 90 absolviert, das Eierlegen, Brüten und die Aufzucht der Jungen zu schaffen, muss sie sich im Wattenmeer ein dickes Fett-Depot anfuttern: "Wenn sie Mitte Mai das Wattenmeer verlässt, wiegt sie mindestens 1,6 Kilogramm und ist so schwer, dass sie kaum noch vom Boden abheben kann", sagte Rainer Schulz von der Schutzstation Wattenmeer.

Dafür muss sie jedoch viel fressen. Um das Gewicht von einer Tafel Schokolade an purer Fettmasse zuzulegen, muss die Ringelgans knapp fünf Kilogramm Salzgräser verdauen. Mit dieser "Tank-Füllung" schafft sie rund 1200 Kilometer Flugstrecke.

Die Ringelganstage bilden noch bis zum 13. Mai mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm auf den Halligen mit Exkursionen, Vorträgen, Tierbeobachtungen, Kultur und einem Kinderprogramm den Rahmen für das faszinierende Naturschauspiel.