Landtagswahl 2017

Kubicki: "I will make Schleswig-Holstein great again"

Wolfgang Kubicki wurde zum Spitzenkandidaten gewählt

Wolfgang Kubicki wurde zum Spitzenkandidaten gewählt

Foto: dpa

Nord-Liberale gehen mit dem prominenten Politiker in den Landtagswahlkampf. 64-Jähriger übernimmt Wahlspruch von Donald Trump.

Neumünster.  Wolfgang Kubicki ist erneut Spitzenkandidat der FDP für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Der 64-Jährige erhielt bei seiner Kandidatur für Listenplatz eins am Samstag auf einem Parteitag in Neumünster 198 Stimmen. Nur zwei Liberale stimmten gegen den Landtags-Fraktionschef. Er ist bereits das siebte Mal in Serie Spitzenkandidat. „Was soll ich zu mir sagen - außer: Ich bin altersbereinigt richtig gut drauf“, sagte Kubicki den rund 200 Delegierten in der Stadthalle bei seiner kurzen Vorstellungsrede vor dem Wahlgang.

Ein bisschen wie Trump

In Anlehnung an den Wahlspruch des designierten US-Präsidenten Donald Trump kündigte er an: „I will make Schleswig-Holstein great again.“ Allerdings will Kubicki 2017 in den Bundestag wechseln. Wird er im kommenden Herbst gewählt, würde FDP-Landeschef Heiner Garg voraussichtlich Fraktionschef werden. Garg kandidiert am Wochenende für Listenplatz zwei. Die Liberalen im Norden seien „eine starke politische Kraft mit unglaublich cleveren, sympathischen Frauen und Männern“, sagte Garg. Aktuell ist die Partei mit sechs Abgeordneten im Landtag in Kiel vertreten. Bei der Wahl 2012 hatte sie 8,2 Prozent der Stimmen erhalten.