wangerooge

Tote Wale auf dem Seeweg nach Wilhelmshaven

Die beiden toten Pottwale von Wangerooge sind auf dem Weg ans Festland. Die Kadaver wurden von zwei Schleppern ins Meer gezogen und nach Wilhelmshaven gebracht, wo sie in der Nacht ankommen sollten. „Alles ist perfekt gelaufen“, sagte Wangerooges Bürgermeister Dirk Lindner. Das war beim dritten vor Schleswig-Holstein entdeckten Pottwalkadaver keineswegs der Fall: Er ist bei der Bergung am Donnerstagabend in der Nordsee verloren gegangen. Erst nach rund zweistündiger Suche am Freitag hat die Schiffsbesatzung des Schleppers „Odin“ den Wal wiedergefunden.