Kiel

CDU will Albig zur Lübecker Geiselnahme hören

Im Tauziehen um die vereitelte Geiselnahme im Lübecker Gefängnis zu Weihnachten verlangt die CDU einen Bericht von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) im Innen- und Rechtsausschuss des Landtages. In Lübeck hatten vier Gefangene einen Beamten mit einem Messer bedroht und überwältigt. Nach wenigen Minuten befreiten andere JVA-Mitarbeiter ihren Kollegen und vereitelten den Fluchtversuch. Agnete Mauruschat wurde als JVA-Chefin abberufen. Nach dem Vorfall in der JVA beschwerten sich Justizbeamte massiv über die dortigen Zustände.