Verden

Radfahrer schreibt SMS – schwer verletzt

Eine Kurznachricht mit dramatischen Folgen: Weil ein 18-Jähriger beim Fahrradfahren in Verden eine SMS schrieb, ist er auf ein Auto aufgefahren und schwer im Gesicht verletzt worden. Er sei durch das Handy so abgelenkt gewesen, dass er den Wagen nicht bemerkte und mit dem Kopf auf die Heckscheibe aufschlug, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei weist darauf hin, dass das Benutzen von Mobiltelefonen auch für Radler verboten ist. Es drohen ein Verwarnungsgeld von 25 Euro – oder sogar schwere Verletzungen.