Kiel

Verdacht auf Verstöße gegen Tierschutz bei Schweinen

In Schleswig-Holstein sollen Betriebe bei der Schweinehaltung gegen Tierschutzrecht verstoßen haben. Das geht aus NDR-Berichten hervor. Der Sender zeigte Aufnahmen, die die Tierschutzorganisation Animal Equality heimlich in fünf Betrieben gemacht habe. Zu sehen sind verletzte und offenkundig kranke Tiere. Die Betriebe belieferten Edeka für das Markenprogramm „Gutfleisch“, hieß es. Edeka distanzierte sich von Haltungsmethoden, wie sie in den Bildern zu sehen sind. Es seien interne Prüfungen eingeleitet worden. Man nehme die Vorwürfe sehr ernst, wisse aber noch nicht, um welche Betriebe es gehe. Sobald diese identifiziert seien, würden im Sinne der „Gutfleisch“-Richtlinien Konsequenzen gezogen, so eine Sprecherin. Für die Staatsanwaltschaft ist die Angelegenheit noch kein Fall, weil die Umstände im Zusammenhang mit den Vorwürfen noch unbekannt seien, sagte Behördensprecherin Birgit Heß. „Eine Strafanzeige liegt bisher nicht vor.“