Nachfrage nach Bauland in Mecklenburg ist stark gesunken

Schwerin. Die Nachfrage nach Bauland ist in Mecklenburg-Vorpommern auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik 1991 eingebrochen. Die Zahl der Kaufverträge für unbebaute Grundstücke sank im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf 1796. Die stärkste Nachfrage hatte es 1996 mit fast 8000 Fällen gegeben.

Die Preise sind im Bundesvergleich nach wie vor günstig: Im Durchschnitt musste 2013 für den Quadratmeter baureifes Land im Nordosten 48,25 Euro gezahlt werden. In Bayern kostete baureifes Land 2012 zum Beispiel 225,40 Euro je Quadratmeter, in Hessen 189,71 Euro und in Baden-Württemberg 183,79 Euro.

Am günstigsten war baureifes Land 2013 im Nordosten erneut im Landkreis Ludwigslust-Parchim mit einem Durchschnittspreis von 33 Euro für den Quadratmeter.