Vorteilsnahme?

Fall Wende beschäftigt weiter die Staatsanwaltschaft

Kiel. Der Konflikt um Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) beschäftigt weiter die Kieler Staatsanwaltschaft. „Die Prüfung dauert an“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Die Behörde untersucht nach Berichten über die umstrittene Rückkehroption Wendes an die Universität Flensburg, „ob sich daraus ein Anlass zum Einschreiten ergibt“. Mitte Juni hatte FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki angekündigt, eine Strafanzeige wegen Korruptionsverdachts zu prüfen, weil möglicherweise Vorteilsnahme vorliege.