Verfolgungsjagd

Betrunkener flüchtet im 10. Stock über Balkone

Neubrandenburg. Auf waghalsige Weise ist ein Betrunkener in Neubrandenburg vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten seien zu einem Hochhaus gerufen worden, weil ein Mann Flaschen aus der zehnten Etage auf die Straße warf. Als sie eintrafen, kletterte der 32-Jährige über seinen Balkon zur Nachbarwohnung und von dort zu einem weiteren Balkon, wo er sich versteckte. Weil die Bewohner nicht zu Hause waren, ließ die Polizei die Tür von der Feuerwehr öffnen. Schließlich konnten die Beamten ihn in Gewahrsam nehmen. Er hatte 1,5 Promille und stand unter Drogeneinfluss.