Gammelfleisch-Skandal

Betrieb soll Knochenfleisch nicht gekennzeichnet haben

Hannover. Nach Berichten über einen möglichen neuen Gammelfleischskandal in Niedersachsen ist noch unklar, ob verdorbenes Fleisch in den Handel gelangt ist. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt vor allem wegen des Verdachts von Kennzeichnungsverstößen. Geprüft wird, ob ein Betrieb in Bad Bentheim billiges Knochenfleisch nicht als solches ausgezeichnet hat. Nach Zeugenaussagen eines Ex-Mitarbeiters soll tonnenweise schlechtes Fleisch mit gutem vermischt und verkauft worden sein.