Nicht zu fassen

Einsatzgruppe sucht Ziegenbock in Rostock

Rostock. Seit mehreren Tagen läuft im Rostocker Nordosten ein Ziegenbock frei herum. Nun hat die Stadt die Genehmigung erteilt, ihn zu betäuben und dann einzufangen. Eine Abschussgenehmigung für das Tier sei nicht erteilt worden, hieß es. Medieninformationen zufolge soll das Tier mehrfach Autofahrer zu Notbremsungen gezwungen haben. Die sogenannte Einsatzgruppe Tier kümmere sich um den Ziegenbock, dessen Herkunft unbekannt ist, hieß es.