Paschedag-Affäre

Landtag beschließt Untersuchungsausschuss

Hannover. In der Dienstwagen-Affäre um Ex-Staatssekretär Udo Paschedag (Grüne) hat der niedersächsische Landtag einstimmig die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses beschlossen. Paschedag wurde Anfang September entlassen, weil er bei der unrechtmäßigen Bestellung seines Dienstwagens das Einverständnis von Regierungschef Stephan Weil (SPD) vorgetäuscht haben soll. Neben dem Dienstwagen sollen in dem Ausschuss Fragen zu Paschedags Versetzung aus Nordrhein-Westfalen sowie dessen umstrittene Besoldung geklärt werden.