Großer Steeder See

Zwei Angler ertrinken bei Warin

Warin/Rostock. Zwei Angler sind in der Nacht zum Sonntag auf dem Großen Steeder See bei Warin (Landkreis Nordwestmecklenburg) ertrunken. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, waren die beiden 50 und 27 Jahre alten Männer mit einem 28-jährigen Anglerkollegen in der Nacht auf den See gefahren. Als das Boot aus zunächst ungeklärter Ursache kenterte, konnte der 28-Jährige an Land schwimmen. Eine Gruppe von Pfadfindern, die sich am Ufer aufhielt, alarmierte die Polizei und suchte mit einem Boot nach den Vermissten. Die Wasserschutzpolizei habe die beiden Angler aber nur noch tot bergen können. Nach Angaben der Polizei hatten die Männer keine Rettungswesten getragen.