Fahrer unter Schock

18-Jähriger schießt zweimal auf Linienbus

Rostock. Ein 18-Jähriger hat mit einer Luftdruckpistole in Rostock auf einen Bus mit drei Fahrgästen geschossen. Das erste Geschoss blieb in der Frontscheibe stecken, ein zweiter Schuss durchschlug eine Seitenscheibe. Der 49 Jahre alte Busfahrer erlitt einen Schock. Gegen den 18-Jährigen wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.