Wilhelmshaven

Einkaufskomplex brennt nieder – eine Million Euro Schaden

Foto: Matthias Balk / dpa

In der Nacht zu Sonntag ist in Wilhelmshaven ein Einkaufskomplex niedergebrannt. Darin befanden sich ein Supermarkt, ein Bekleidungsgeschäft und eine leer stehende Bäckerei.

Wilhelmshaven. Ein Einkaufskomplex ist in der Nacht zum Sonntag in Wilhelmshaven bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Ermittler bezifferten den Schaden zunächst auf eine Million Euro, wie die Polizei mitteilte. Aus bislang unbekannter Ursache brannten ein Supermarkt, ein Bekleidungsgeschäft und eine leerstehende Bäckerei. "Alles stand lichterloh in Flammen, das Dach ist eingestürzt, es ist alles niedergebrannt", sagte ein Polizeisprecher. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in einem Textildiscounter aus und griff dann auf den ganzen Gebäudekomplex über.

Allein der zerstörte Warenwert liegt nach Polizeiangaben bei rund 200.000 Euro. Mit den Löscharbeiten war die Feuerwehr noch am frühen Sonntagmorgen beschäftigt. Bis zu hundert Wehrleute waren zeitweise im Einsatz. Die Polizei rechnet damit, dass der Brandort erst am Montag betreten werden kann.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.