Snow Dome hat seine Türen geschlossen - Zukunft weiter unklar

Bispingen. Der von der endgültigen Schließung bedrohte Snow Dome in Bispingen hatte am Ostersonntag zum vorläufig letzten Mal geöffnet. Am letzten Tag war nach Angaben einer Mitarbeiterin noch einmal einiges los. In der auch "Heidegletscher" genannten Wintersporthalle in der Heide besteht massiver Sanierungsbedarf unter anderem bei den Kühlanlagen, bei den Schneekanonen und Liften. Die Halle mit einer Schneefläche von mehr als 23.000 Quadratmetern war erst 2006 eröffnet worden. Dort arbeiten fast 140 feste Mitarbeiter sowie rund 100 Saisonkräfte. Nach Angaben des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums gibt es noch Hoffnung, dass die Wintersporthalle in einigen Monaten wieder geöffnet werden könnte. Das Land hatte den Snow Dome und die Infrastruktur mit 4,5 Millionen Euro gefördert. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Snow Dome 500.000 Besucher gezählt.