Sicherheit im Haushalt

Wasch- und Putzmittel nicht umfüllen

Die schönen bunten Flaschen locken Kinder an - aber Putzmittel in Reichweite von Kindern stellen eine große Gefahr dar.

Die schönen bunten Flaschen locken Kinder an - aber Putzmittel in Reichweite von Kindern stellen eine große Gefahr dar.

Foto: dpa

Wasch- und Putzmittel sollten immer von Kindern ferngehalten werden. Für den Nachwuchs gefährlich werden kann es vor allem, wenn man die Flüssigkeiten in harmlose Verpackungen umfüllt.

Frankfurt/Main. Wasch- und Putzmittel im Haushalt sollten nicht in andere Verpackungen umgefüllt werden - schon gar nicht in alte Konservengläser oder Getränkeflaschen.

Nach dem Umfüllen kann es leicht zu Unfällen durch Verwechslung kommen, warnt das Forum Waschen. Das gilt insbesondere, wenn kleine Kinder im Haushalt leben.

Reinigungs- und Waschmittel sollten generell außer Reichweite des Nachwuchs aufbewahrt werden - also keinesfalls hinter der Toilette, unter dem Waschbecken oder neben dem Spülbecken. Entsprechende Hinweise finden sich auch auf allen Produkten. Kleine Kinder können nicht wissen, dass zum Beispiel eine Flüssigwaschmittel-Kapsel gefährlich ist - und nehmen diese womöglich in den Mund.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.