Beim Kauf beachten

Gasgrills im Handel brauchen CE-Kennzeichnung

Ein Gasgrill benötigt eine CE-Kennzeichnung.

Foto: dpa

Ein Gasgrill benötigt eine CE-Kennzeichnung.

Eine CE-Kennzeichnung besagt, dass ein Produkt den maßgeblichen EU-Richtlinien entspricht. Auf das CE-Merkmal sollten Verbraucher zwingend beim Kauf eines Gasgrills achten.

München. Gasgrills müssen in Deutschland auf ihre Sicherheit geprüft sein. Daher sollten Käufer darauf achten, dass der Grill im Handel die gesetzlich vorgeschriebene CE-Kennzeichnung sowie eine vierstellige Prüfnummer trägt. Darauf weist der Tüv Süd hin.

Wer einen Grill für Holzkohle oder Elektrogeräte vorzieht, wird das Zeichen nicht finden. Das CE-Kennzeichen ist nur für bestimmte Industrieerzeugnisse zwingend vorgeschrieben. Hier können sich Hersteller aber um das freiwillige GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit bemühen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.