Beim Möbelkauf im Internet auf Qualität achten

Prüfen sollte man auch Konditionen für den Versand und das Rückgaberecht

Schon mal was im Internet gekauft - nein? Dann sind Sie die Ausnahme, denn die Deutschen shoppen gern im Netz. Der Bundesverband des deutschen Versandhandels (bhv) schätzt, dass sich der Trend zum Online-Kauf auch für 2012 bestätigt, und erwartet im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs des interaktiven Handels um 16,5 Prozent. Noch stehen Pauschalreisen und Konzerttickets bei den im Netz verfügbaren Dienstleistungen ganz weit oben im Kurs. Aber auch Tische, Betten, Schränke & Co. werden mittlerweile mit Vorliebe online bestellt. Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung, kurz AGOF, legt mit der Information nach, dass jeder Zweite, der demnächst ein Möbel kaufen will, vorher dafür im Internet recherchiert. Grund: Das World Wide Web lockt mit umfangreichem Angebot, mit sofortigen Vergleichsmöglichkeiten und mit unschlagbaren Öffnungszeiten - nämlich rund um die Uhr.

Eine Verbraucherumfrage auf moebel.de hat gezeigt, dass sich bereits 38,3 Prozent der Internetnutzer mehrmals im Monat über Möbeltrends und spezielle Angebote informieren. Doch bevor in Online-Shops der Bestellbutton angeklickt wird, sollte man sich nicht nur das Möbel, sondern auch den Online-Shop genau ansehen. Werden Versandkosten klar kommuniziert? Ist der Datenschutz gesichert? Gibt es ein Widerrufsrecht? Ist der Shop beispielsweise von "Trusted Shops" (www.trustedshops.de) zertifiziert? Gibt es Fotos mit unterschiedlichen Perspektiven sowie Detailbilder samt ausführlichen Produktinformationen? Und woher kommen die Produkte? Oft werden billig hergestellte Möbel schick im Netz präsentiert. Der Preis ist verführerisch, die Qualität meist nicht. Wer an seinen Möbeln lange Freude haben möchte, sollte daher prüfen, welche Qualitätszeichen die Möbel tragen.

Möbelhersteller Rauch empfiehlt zudem, unbedingt zu klären, ob der entsprechende Online-Shop nicht nur einen unkomplizierten Einkauf, sondern auch eine stressfreie Rückgabe mit einplant. Die Möbel sollten bei Nichtgefallen kostenlos abgebaut und abgeholt werden.

Entdecken Sie Top-Adressen in Ihrer Umgebung: Möbel in Hamburg