WK-Hamburg förderte mit 120 Millionen Euro