1500 Ärzte kommen nach Hamburg

Sportmedizin: Das Publikum kann Fragen stellen

Etwa 1500 Sportmediziner werden vom 14. bis zum 17. September im Hamburger Congress Centrum (CCH) über aktuelle Entwicklungen in ihrem Fach diskutieren. "Am 39. Deutschen Kongreß für Sportmedizin und Prävention, der alle zwei Jahre an wechselnden Orten stattfindet, nehmen erstmalig auch sportmedizinische Arbeitsgruppen anderer Fachgesellschaften wie der Deutschen Diabetesgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und Pädiatrie teil", sagt Prof. Klaus-Michael Braumann. Der Mediziner des Fachbereiches Sportwissenschaft der Uni Hamburg ist Präsident des Kongresses. "Außerdem gibt es erstmals eine öffentliche Veranstaltung. Am Sonnabendnachmittag haben Hamburger die Möglichkeit, Vorträge von Experten zu hören und sie zu befragen."

Auf der dreistündigen Veranstaltung "meet the experts", die um 15 Uhr beginnen wird, werden (Sport-)Mediziner über Arthrose, künstliche Gelenke und Sport, Rückenleiden und Bewegungstherapie, Sport und Alter sprechen. "Fast alle Studien zeigen", so Braumann, "daß sportliche Belastung im Alter grundsätzlich segensreich ist. Sie bringt mehr Lebensqualität und Kompetenz, schützt vor Krankheiten, und es ist nie zu spät zu beginnen."

Gründlich mit Fitness-Irrtümern aufräumen, will der Kongreßpräsident in seinem Vortrag. Er wird konkrete Wege aufzeigen, wie jeder das richtige, gesunde Bewegungsmaß findet.

Sport trotz Krankheit? Asthma beispielsweise, an dem sieben Prozent aller Kinder in Deutschland leiden, kann sich durch Sport verbessern. Gleiches gilt auch bei Diabetes oder nach einem Schlaganfall. "Aber immer kommt es darauf an, das richtige Maß zu finden", betont Braumann. Das gilt auch für das Thema "Übergewicht im Kindes- und Jugendalter". "Eltern, die sich mit dem schwergewichtigen Problem auseinandersetzen müssen und Hilfe suchen, sollten diese Veranstaltung auf keinen Fall verpassen", so Braumann. In Deutschland leiden etwa 30 Prozent unter Übergewicht und dessen gesundheitlichen Folgen.

In allen acht Vorträgen gibt es Ratschläge und Tips. Zum Schluß der Veranstaltung werden Publikumsfragen beantwortet.

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen des 39. Deutschen Kongresses für Sportmedizin und Prävention: "meet the experts", 17. September, 15-18 Uhr, CCH, Saal 4. Eintritt: zehn Euro. Informationen im Internet: www.dgsp-kongress.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.