Hamburg

Mit blauen Fahnen für Europa

Hamburg.  Vielleicht hast du sie schon mal gesehen: Menschen, die jeden Sonntag in Hamburgs Innenstadt demonstrieren – viele haben blaue Fahnen mit Sternen in den Händen. Auch in Berlin, Frankfurt und in anderen Großstädten in Europa ist das so.

Die Menschen demonstrieren damit für die EU. Das ist die Abkürzung für „Europäische Union“ – ein Zusammenschluss aus 28 Staaten in Europa. Die Fahne mit den Sternen ist ihr gemeinsames Zeichen.

Die EU – oder genauer: ihr Vorgänger – wurde vor 60 Jahren gegründet. Ziel ist es, gemeinsam dafür zu arbeiten, dass es den Menschen in Europa gutgeht. Doch die Demonstranten, die sich sonntags in vielen Städten treffen, machen sich Sorgen. Sie befürchten, dass die Länder in der EU in Zukunft nicht mehr so gut zusammenhalten.

Es gibt nämlich einige Leute, die unzufrieden mit der EU sind. Sie sagen: Unserem Land nützt dieser Zusammenschluss gar nichts. In Großbritannien haben die Menschen sogar dafür gestimmt, aus der EU auszutreten. Man nennt das „Brexit“. Welche Folgen das hat, ist noch nicht genau abzusehen.

Außerdem gibt es in einigen Ländern bald Wahlen, etwa in Frankreich und Deutschland. Dabei treten auch Politiker an, die die EU zerstören wollen. Die Leute, die gerade überall demonstrieren, wollen das verhindern. Sie finden es toll, dass wir innerhalb der EU leicht hin und her reisen können. Und dass wir in jedem Land der EU arbeiten dürfen. Mit ihren Demonstrationen wollen sie zeigen, dass es viele Leute gibt, die das genauso sehen.