Arznei

Behörde warnt vor „Red Rice“ Nahrungsergänzungsmitteln

Berlin. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor Nahrungsergänzungsmitteln aus rotem Reis („Red Rice“) bzw. Rotschimmelreis. Darin sei der Stoff Monakolin K enthalten, der wirkungsgleich mit dem verschreibungspflichtigen Cholesterinsenker Lovastatin sei. Der Wirkstoff könne schon ab einer Dosierung von fünf Milligramm pro Tag eine „pharmakologische Wirkung“ entfalten und Schädigungen der Skelettmuskulatur und der Leber hervorrufen. Eine unabhängige Expertenkommission habe deshalb beschlossen, dass bislang frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel künftig verschreibungspflichtig sein sollen, wenn sie fünf Milligramm Monakolin K oder mehr enthalten.