Raumfahrt

Astronauten verlegen Kabel an der ISS

Moskau. Bei einem mehr als sechsstündigen Außeneinsatz haben zwei US-Astronauten am Wochenende an der Internationalen Raumstation ISS mehr als 100 Meter Kabel verlegt. Dies dient dazu, die Raumstation für neue Raumschiffe vorzubereiten: Die Andockplätze müssen für geplante US-Kapseln wie Dragon V2 verändert werden. Die Transporter sollen ab 2017 zur Raumstation fliegen. Derzeit sind die USA auf russische Sojus-Raumkapseln angewiesen.