Gute Frage

Woher stammt der Ausdruck „etwas auf Herz und Nieren prüfen“?

Michael Krumm, Literaturwissenschaftler aus Lüneburg:

„Lass der Gottlosen Bosheit ein Ende werden und fördere die Gerechten; denn du, gerechter Gott, prüfst Herzen und Nieren.“ So steht es in den Psalmen des Alten Testaments und verweist darauf, dass nach altem jüdischem Glauben und mangels einer Vorstellung von der Funktion des Hirns das Herz der Ort des Denkens, Planens und Wollens, die Niere aber der Sitz der Emotionen war. Und dass Gott bei solchen Prüfungen die Menschen nicht nur an ihren Entscheidungen, sondern auch an ihrem Fühlen misst. Heute steht der Ausdruck dafür, etwas ganz besonders genau zu prüfen.