Computer

Kritische Sicherheitslücke im Flash Player geschlossen

Berlin. Adobe hat Updates für alle von der aktuellen Sicherheitslücke betroffenen Versionen des Flash Players veröffentlicht. Außerdem werden mit der Software 17 weitere Probleme beseitigt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt, schnellstmöglich die neueste Version 16.0.0.305 der Multimediasoftware zu installieren. Ältere Versionen sind wegen des Lecks anfällig für Infektionen mit gefährlicher Schadsoftware. Dazu reicht es teilweise schon aus, präparierte Webseiten zu besuchen.