Astronomie

Verschleierter Blick auf vorbeifliegenden Asteroiden

Offenbach. Wenn der Asteroid „2004 BL86“ am Montagnachmittag dicht an der Erde vorbeisaust, haben die Hobby-Astronomen in Deutschland kaum Chancen, einen Blick auf ihn zu erhaschen. „Es herrschen denkbar schlechte Bedingungen für eine Beobachtung“, so der Deutschen Wetterdienst (DWD). Ein Niederschlagsgebiet versperre meist die Sicht auf den Koloss, der unserem Planeten so nahe kommt wie kein anderer bisher registrierter Asteroid seiner Größe. Nur am Alpenrand in Richtung Berchtesgaden und in Ostsachsen kann sich die Wolkendecke laut DWD auflockern.